Schulchronik

Schulchronik

1842 18. Mai

Einweihung nach zweijähriger Bauzeit und Eröffnung der Bürgerschule mit 11 Lehrern und 748 Kindern, davon waren 333 Knaben und 415 Mädchen.

Daten:
  • Schüler von 5409 Einwohnern
  • eine Klasse war mit 70 bis 90 Schülern gefüllt
  • wöchentlich wurden 9 Pfennig Schulgeld gezahlt
  • Erdgeschoss und erster Stock waren mit je 8 Räumen versehen
  • es gab 2 Treppen zu den Eingängen "Am Schulplan"
1871-72 Aus Kapazitätsgründen wird die zweite Etage aufgesetzt.
 1885 Das alte Rektorat wird umgebaut und sechs weitere Klassenräume hinzugefügt.
1892 Die Klassenräume reichen nicht aus.

Geschlechtertrennung erfolgt mit der Gründung einer Mädchenschule "Am Wachsenburgtore" mit 984 Mädchen; die Schule "Am Plan" wird zur Knabenbürgerschule mit 937 Knaben.
1903 Antrag auf eine Turnhalle
1905 Einweihung der Turnhalle
1949-50 Umbenennung in "Dr.-W.-Külz-Schule"
1961-62 Die "Dr-W.-Külz-Schule" wird zur Ganztagsschule.
1990-91 Die Schule wird als Grund- und Regelschule genutzt.
1995 Die Schule wird als reine Grundschule mit ca. 270 Schülern genutzt.
12.02.2010 Umbenennung in Staatliche Grundschule "Johann Sebastian Bach"